Artikel vom Mittwoch, 29. Januar 2014, 80 mal gelesen
Lesenswert (0)   Empfehlen   Facebook   Twitter  

Vorbericht: 29.01.2014

FTSV II steht vor Wochen der Wahrheit

Der FTSV II hat nun drei wichtige Spiele im Kampf um den Klassenerhalt vor sich (Foto: Müller).

Der FTSV II hat nun drei wichtige Spiele im Kampf um den Klassenerhalt vor sich (Foto: Müller).

Ab sofort gibt es für den FTSV Straubing II in der Regionalliga Süd-Ost nur noch so genannte "Do or die-Spiele". Denn die kommenden drei Begegnungen am Samstag, 16 Uhr zu Hause gegen Erlangen, in Hammelburg und zu Hause gegen Regenstauf müssen allesamt gewonnen werden, um die Chancen auf den Klassenerhalt noch zu waren.

Die Ausgangslage dafür ist aus Straubinger Sicht nicht schlecht. Das Team von Trainer Wolfgang Schellinger zeigte zuletzt aufsteigende Form. Vergangenes Wochenende konnten die Straubingerinnen beim Tabellenvierten Nürnberg einen Punkt holen. Nun geht es gegen den Tabellensiebten Erlangen. Ein Gegner auf Augenhöhe, den man durchaus schlagen kann. "Wenn alle unsere Mannschaftsteile funktionieren, dann sollte es keinen Zweifel über den Sieger geben", ist Trainer Schellinger zuversichtlich. Bislang hatte er immer damit zu kämpfen, dass entweder der Angriff zu schwach oder aber Abwehr und Annahme zu wacklig waren. "Daran haben wir intensiv gearbeitet." Zudem hofft Schellinger auf zahlreiche Unterstützung der Straubinger Fans. "Es wäre schön, wenn bereits am Nachmittag vor dem Derby von NawaRo gegen Lohhof zahlreiche Fans den Weg in die Halle fänden. Unsere Mädchen könnten die Unterstützung gut gebrauchen", appelliert der Coach an die Straubinger Volleyball-Anhänger. Mit einem Sieg könnte der FTSV II den Abstand zu den vor ihnen platzierten Teams verkürzen und so wieder Hoffnung im Kampf um den Klassenerhalt schöpfen.



Kommentare zu Artikel


Artikel kommentieren


Weitere Artikel rund um NawaRo und FTSV

NawaRo Volleyballerinnen kommen ans Bruckner

 Die Volleyballerinnen von NawaRo Straubing besuchen am Freitag das Anton-Bruckner-Gymnasium. Beim Tag der offenen Tür des Gymnasiums werden sie gemeinsam mit dem Schülerinnen der Volleyball AG des ABG ein Showtraining absolvieren. Anschließend steht das gesamte Team für Autogramme zu Verfügung. Beginn der Veranstaltung ist am Freitag um 14 Uhr.

mehr dazu

Anzeige
Anzeige